Samstag 11.01.2020

Landesmeisterschaft. Vorrunde. Quali-Gruppenphase im Snoobi. 12 Spieler stritten sich heute um 4 begehrte Plätze für die Endrunde der Landesmeisterschaften in Sachsen. Gleich zu Beginn haute Christian eine 49 raus, die ihm dennoch nicht den Sieg gegen Thomas “Elo” Krause bescherte. Auch Moritz Thomas spielte sich schnell warm und lieferte eine 58 wie 61 in seiner ersten Partie ab. Gruppe B war die deutlich schwierigere, was auch die Breakstatistik wunderbar wieder spiegelt. klares 7 zu 1 aus Sicht von Gruppe B über Gruppe A in der Gruppenphase. Etwas später hatte auch Gustav in Gruppe A die Chance auf eine 43-er Clearance, scheiterte aber an Schwarz. Etwa 17:30 Uhr waren die Gruppenspiele vollbracht und die Halbfinals gingen los. Gruppe B konnte auch hier mit knackigen Duellen aufwarten. Am Ende gelangten Moritz und Felix ins Finale und qualifizierten sich für die Meisterschaftsrunde Ende März. Aus Gruppe A waren es Carsten und auch Gustav, der sich am Ende den Sieg sichern konnte und nochmal ein 32-er Break auflegte. Hier die Ergebnisse in Kurzform:
– 1.Plätze: Gustav Hollnagel (36, 32) und Moritz Thomas (58, 61, 59)
– 2.Plätze: Carsten Messig und Felix Kirsten (55, 50)
– 3.Plätze: Volker Bendrath, Thomas Krause (30)

Eine der Höhepunkte in dieser Qualifikation fand im Spiel Felix Kirsten gegen Christoph Richter statt. Ein Kopf an Kopf-Rennen. Felix lag zurück. Mit einem 55er Break räumte er alle Bälle auf und gewann somit das erste Frame. Auch im zweiten Frame überraschte Felix mit einem hervorragenden Stoß. Beim Einlochen der Gelben in die Mittel Tasche nutzte er anschließend die gesamte Tischlänge mit einem perfekten Effet und löste die Grüne von der davorliegenden Pink und gewann auch das zweite Frame.

Veranstaltungen im Snoobi Dresden

14.03.2020 Oldies Cup Senioren

21.03.2020 Landesmeisterschaften Herren Vorrunde

16.05.2020 “Rolf Lippe Gedächtnisturnier” im Rahmen des 3 Länder Rankings

06.06.2020 Landesmeisterschaften Senioren

27.06.2020 Landesmeisterschaften Ö60 Senioren over 60

Im Sommer letzten Jahres sind wir Dank unserem Gründungsmitglied Sascha Lippe zu einem Snookertisch der Firma Burroughes & Watts gekommen. Seit 1836 stellt die Firma aus London Snooker- und Billardtische her. Unser Tisch wird auf etwa 1890 datiert.

Nun braucht so ein alter Tisch allerdings nicht nur Liebe und Pflege, sondern auch so den einen oder anderen Euro zur Erhaltung.

Mit Hilfe der Ostsächsischen Sparkasse Dresden haben wir ein Crowdfunding – Projekt ins Leben gerufen und haben es geschafft, die notwendigen Mittel für den Kauf und erste Erhaltungsmaßnahmen zusammen zu bekommen.

Wir danken allen Unterstützern recht herzlich für ihre Hilfe. Wir werden uns in den nächsten Tagen bei euch melden, um uns nochmals persönlich zu bedanken.

Schon Tradition im Snoobi Dresden sind die Oldies Cups, die wir im Frühjahr und im Herbst durchführen. Diesmal, am 29.09.2019 haben wir den Cup als 6Reds ausgespielt.

Herzlichen Glückwunsch unserem Sieger und den Platzierten:

  1. Chris Banks
  2. Igor Schmirin
  3. Volker Bendrath

Unser derzeit bester Spieler hat sich zur sächsischen Landesmeisterschaft am 23./24.3.19 über die Gruppenphase ins Viertelfinale gespielt – und unterlag dort dem späteren Landesmeister Daniel Schneider denkbar knapp im Decider 4:3 – alle Achtung!

Detailergebnisse auf der sbv-homepage unter sachsen-billard.de

28.03.19
Volkmar Kelling

Termin10.4.-31.12.19
Startgeld5€ für Vereinsmitglieder, 15€ für ehemalige Snoobianer, so sie mal wieder gegen die alten Bekannten spielen wollen
Preis1. Platz Wanderpokal für 1 Jahr, Pokalverteidiger Gustav Hollnagel
Meldungenbis 8.4.19 per e-mail an mich v.kelling@zugang.net
Spielberechtigtalle Mitglieder des Snoobi +  ehem. Snoobianer
Spielmodusin Anlehnung an vergangenes Jahr aber nur 3 frames, jeder gegen jeden (es kann also auch ein 3:0 geben), danach die besten 8, mit Viertel- und Halbfinale best of 5, Endspiel best of 7, Spiel um Platz 3 best of 3

26.03.2019
Volkmar Kelling

Vereinsmeisterschaft 2018, Endstand

    Spiele Punkte Frames Platz Breaks +20 Endstand
               
Hollnagel Gustav 6 12:0 21:3 1 34,30,25,25,23,23,22,20 1
Kies Christoph 7 10:4 16:12 3 24,23,21,21,20 2
Banks  Chris  8 10:6 20:12 4 38,30,27,25,20 3
Kelling Volkmar 7 10:4 18:10 2   4
Spenke Martin 8 8:8 16:16 5 30 5
Salomon Thomas 8 7:9 16:16 6 21,20 6
Vogts Matthias 7 5:9 12:16 7   7
Smirin Igor 7 4:10 10:18 8   8
Lorenz Volker 8 0:16 3:29 9   9

27.03.19
Volkmar Kelling

16.03. / 17.03.

Volker Bendrath zum zweiten Mal Pokalgewinner

Mit Dramatik hatte das Endspiel im diesjährigen Oldies-Cup nichts zu tun, zu groß war die Überlegenheit von Volker Bendrath gegen mich, der ich mit 6 bzw. 7 frames am Tag als Oldie irgendwo am Limit bin. Herzlichen Glückwunsch an Volker zum 2. Pokalsieg nach 2016 – und mit dem Höchstbreak von 35 durchaus auch verdient.

Da waren die Halbfinals spannender, jeweils im Decider V. Bendrath – U. Welzel und V. Kelling – M. Sahre, letzteres durch einen Fluke auf Pink entschieden.

Den 3.Platz holte sich Uwe Welzel gegen M.Sahre, bei dem am Ende auch die Kraft nachließ, kein Wunder im Alter von 70Jahren!!

die weiteren Platzierungen:

5. Norbert Kämpfer
6. Bernd Strnad (mit 74 Jahren der älteste Teilnehmer)
7. Matthias Vogts
8. Dieter Schmidt
9. Uwe Heller
10. Jörg Schlizio
11. Volker Lorenz
12. Igor Smirin
13. Roland Koslowski
14. Holger Herrmann (mit 73 Jahren der zweitälteste)

Dresden, 19.3.19
Volkmar Kelling

Die nächsten Trainingstermine sind: 14.3., 25.4., 23.5.19 jeweils 18Uhr, auch am superschnellen neu bespannten Tisch 1 (feeling wie im Fernsehen!!)

für Vereinsmitglieder kostenfrei, für Gäste 20€ pro Abend

hier eine Kostprobe: VIDEO

13.03.19
Volkmar Kelling

Mit einer Gedenkminute an den am 12.1.2019 verstorbenen Vorsitzenden des Snoobi und “Snookerverrückten” Rolf Lippe, eröffnete Oliver Garnys das Turnier, welches gleichzeitig auch Quali-Turnier für die Sachseneinzelmeisterschaft war und in den Folgejahren als Traditionsturnier im Sächsischen Snooker etabliert werden soll.

20 Teilnehmer waren am Start, auch Sascha Lippe nahm zu Ehren seines Vaters nach langer Abstinenz das Snooker-Queue wieder in die Hand, und er hat das Spielen nicht verlernt. Er gewann das Turnier, spielte das höchste Break (61) und der Kreis schloss sich, als er wie bereits im ersten Spiel der Gruppenphase im Finale Carsten Messig schlug.

Dritte wurde Linda Erben (interessantes Halbfinale: amtierende Deutsche Meisterin Linda Erben gegen Deutschen Exmeister Sascha Lippe 1:2). Sowohl Carsten als auch Linda haben somit ihr Startrecht zur SM gesichert.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern, im nächsten Jahr werden wir zusätzlich einen Wanderpokal vergeben.

22.01.19 Volkmar Kelling

Nachruf

Wir trauern um unseren 1. Vorsitzenden Rolf Lippe, der in der Nacht zum 12.1.19 nach kurzer Krankheit plötzlich verstorben ist.

Mit Rolf verliert unser Snoobi nicht nur einen seiner Gründerväter – und den aktuellen Snooker-Sachsenmeister O 60, sondern einen in der Szene in ganz Deutschland bekannten unermüdlichen, für den Snookersport streitbaren Zeitgenossen.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und möchten seiner Familie und den Angehörigen unser herzliches Beileid aussprechen.

Hier noch ein Foto von Rolf, das ihn zeigt, als er am 30.6.2018 auch in Sachsen (nachdem er das in Bayern schon mehrfach schaffte), in seinem Snoobi Landesmeister geworden war – Snooker war sein Leben.

Dresden, 15.1.19 V. Kelling

Am 15.12. haben wir den Pokal in diesem Jahr ausgespielt, die Beteiligung war leider wie schon im Vorjahr nicht überwältigend, aber bis auf Wei waren unsere Besten dabei – und sie haben sich auch durchgesetzt.

Dabei war die Vorrunde (jeder gegen jeden einen Frame) bis zuletzt ein Kopf an Kopf-Rennen. Bei einem Sieg im letzten Frame durch den Unterzeichner hätten alle 5 Teilnehmer je 2 Siege gehabt – und wir wären wieder am Anfang gewesen. So war Volker Lorenz mit 3 Siegen Gruppenerster!

In den Halbfinals setzten sich aber dann die beiden Favoriten jeweils 2:0 durch und im Endspiel gab es ein 3:2 für Gustav, obwohl Chris mit einer 27 das Tageshöchstbreak spielte.

Damit steht der Pokal für die 6reds nun für ein Jahr ebenso wie der große Vereinspokal bei Gustav Hollnagel. Herzlichen Glückwunsch!

Endplatzierung:
1. Gustav Hollnagel
2. Chris Banks
3. Jörg Schlizio
4. Volker Lorenz
5. Volkmar Kelling

Für die Vereinsmeisterschaft 2018 in vollen Frames sind noch 8 Spiele bis zum 31.12. offen, danach sollen im Januar die Viertelfinals gespielt werden, und die letzten Vier spielen dann im Februar den Pokal neu aus, Pokalverteidiger ist s.a.o. Gustav Hollnagel

16.12.2018 V. Kelling

Nächste Seite »