16.03. / 17.03.

Volker Bendrath zum zweiten Mal Pokalgewinner

Mit Dramatik hatte das Endspiel im diesjährigen Oldies-Cup nichts zu tun, zu groß war die Überlegenheit von Volker Bendrath gegen mich, der ich mit 6 bzw. 7 frames am Tag als Oldie irgendwo am Limit bin. Herzlichen Glückwunsch an Volker zum 2. Pokalsieg nach 2016 – und mit dem Höchstbreak von 35 durchaus auch verdient.

Da waren die Halbfinals spannender, jeweils im Decider V. Bendrath – U. Welzel und V. Kelling – M. Sahre, letzteres durch einen Fluke auf Pink entschieden.

Den 3.Platz holte sich Uwe Welzel gegen M.Sahre, bei dem am Ende auch die Kraft nachließ, kein Wunder im Alter von 70Jahren!!

die weiteren Platzierungen:

5. Norbert Kämpfer
6. Bernd Strnad (mit 74 Jahren der älteste Teilnehmer)
7. Matthias Vogts
8. Dieter Schmidt
9. Uwe Heller
10. Jörg Schlizio
11. Volker Lorenz
12. Igor Smirin
13. Roland Koslowski
14. Holger Herrmann (mit 73 Jahren der zweitälteste)

Dresden, 19.3.19
Volkmar Kelling

Die nächsten Trainingstermine sind: 14.3., 25.4., 23.5.19 jeweils 18Uhr, auch am superschnellen neu bespannten Tisch 1 (feeling wie im Fernsehen!!)

für Vereinsmitglieder kostenfrei, für Gäste 20€ pro Abend

hier eine Kostprobe: VIDEO

13.03.19
Volkmar Kelling

Mit einer Gedenkminute an den am 12.1.2019 verstorbenen Vorsitzenden des Snoobi und “Snookerverrückten” Rolf Lippe, eröffnete Oliver Garnys das Turnier, welches gleichzeitig auch Quali-Turnier für die Sachseneinzelmeisterschaft war und in den Folgejahren als Traditionsturnier im Sächsischen Snooker etabliert werden soll.

20 Teilnehmer waren am Start, auch Sascha Lippe nahm zu Ehren seines Vaters nach langer Abstinenz das Snooker-Queue wieder in die Hand, und er hat das Spielen nicht verlernt. Er gewann das Turnier, spielte das höchste Break (61) und der Kreis schloss sich, als er wie bereits im ersten Spiel der Gruppenphase im Finale Carsten Messig schlug.

Dritte wurde Linda Erben (interessantes Halbfinale: amtierende Deutsche Meisterin Linda Erben gegen Deutschen Exmeister Sascha Lippe 1:2). Sowohl Carsten als auch Linda haben somit ihr Startrecht zur SM gesichert.

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern, im nächsten Jahr werden wir zusätzlich einen Wanderpokal vergeben.

22.01.19 Volkmar Kelling

Nachruf

Wir trauern um unseren 1. Vorsitzenden Rolf Lippe, der in der Nacht zum 12.1.19 nach kurzer Krankheit plötzlich verstorben ist.

Mit Rolf verliert unser Snoobi nicht nur einen seiner Gründerväter – und den aktuellen Snooker-Sachsenmeister O 60, sondern einen in der Szene in ganz Deutschland bekannten unermüdlichen, für den Snookersport streitbaren Zeitgenossen.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren und möchten seiner Familie und den Angehörigen unser herzliches Beileid aussprechen.

Hier noch ein Foto von Rolf, das ihn zeigt, als er am 30.6.2018 auch in Sachsen (nachdem er das in Bayern schon mehrfach schaffte), in seinem Snoobi Landesmeister geworden war – Snooker war sein Leben.

Dresden, 15.1.19 V. Kelling

Am 15.12. haben wir den Pokal in diesem Jahr ausgespielt, die Beteiligung war leider wie schon im Vorjahr nicht überwältigend, aber bis auf Wei waren unsere Besten dabei – und sie haben sich auch durchgesetzt.

Dabei war die Vorrunde (jeder gegen jeden einen Frame) bis zuletzt ein Kopf an Kopf-Rennen. Bei einem Sieg im letzten Frame durch den Unterzeichner hätten alle 5 Teilnehmer je 2 Siege gehabt – und wir wären wieder am Anfang gewesen. So war Volker Lorenz mit 3 Siegen Gruppenerster!

In den Halbfinals setzten sich aber dann die beiden Favoriten jeweils 2:0 durch und im Endspiel gab es ein 3:2 für Gustav, obwohl Chris mit einer 27 das Tageshöchstbreak spielte.

Damit steht der Pokal für die 6reds nun für ein Jahr ebenso wie der große Vereinspokal bei Gustav Hollnagel. Herzlichen Glückwunsch!

Endplatzierung:
1. Gustav Hollnagel
2. Chris Banks
3. Jörg Schlizio
4. Volker Lorenz
5. Volkmar Kelling

Für die Vereinsmeisterschaft 2018 in vollen Frames sind noch 8 Spiele bis zum 31.12. offen, danach sollen im Januar die Viertelfinals gespielt werden, und die letzten Vier spielen dann im Februar den Pokal neu aus, Pokalverteidiger ist s.a.o. Gustav Hollnagel

16.12.2018 V. Kelling

Im letzten Spiel der 1. Halbserie der Verbandsliga im Snooker gab es für Snoobi am 1.12.18 auswärts bei Neustadt 3 nach (3:0,4:2,5:4 Zwischenstand) am Ende leider doch nur ein 5:5 (15:14) Unentschieden und das im Decider auf Black, knapper geht es nicht.

Alle waren an den Siegen beteiligt, Thomas Salomon mit 2, Chris Banks mit 2 und Matthias Vogts mit 1, leider fehlten wieder unsere Besten Wei+Gustav.

Deshalb bleibt in der Tabelle derzeit nur der vorletzte Platz, hoffen wir auf Teilnahme unserer Spitzenspieler in der Rückrunde.

Hier Thomas Salomon im Decider in Aktion

03.12.18 V. Kelling

Es war ein Versuch, in der Umgebung Interessenten zu finden – aber so einfach ist das nicht, wie wir merken mussten.

Eigentlich erstaunlich, weil ja die Einschaltquoten im Fernsehen beim Snooker auch in Deutschland sehr hoch sind.

Aber wir werden weiter machen – weil, denen die da waren das Ganze gefallen hat und sich schon jetzt ein neues Mitglied angemeldet hat. Mal sehen, wer noch folgt…

Wiederum 16 Teilnehmer beim Herbstturnier, aber neues Spielsystem (komplett nur 6reds) und zwei Gruppen a 8 Starter jeder gegen jeden, es war ein Versuch, der mehrheitlich Zustimmung fand – und deshalb zur Herbsttradition werden soll.

Und es war wieder bis zum Ende sehr spannend. Schon in der Gruppenphase kam außer dem Pokalsieger des Frühjahres Chris Banks keiner ungeschoren durch, Volker Bendrath mit 3 Niederlagen stand vor dem Aus, aber 4 Siege infolge halfen ins Halbfinale.

Dort gewannen überraschend beide Gruppenzweiten gegen die jeweiligen anderen Gruppenersten, so dass sich im Endspiel Manfred Sahre und Volker Bendrath gegenüber standen.

Das Ende war Dramatik pur, ca. 10′ Blackballgame, dessen erste Hälfte an Manfred ging, der damit eine respotted black erzwang, aber der längere Teil war dann das Ringen um diese turnierentscheidende zweite Schwarze – und die gelang Volker, der somit zum 3. Mal bei uns gewann – Glückwunsch!

Alle weiteren Platzierungen wurden ausgespielt:

3. Chris Banks 4. Matthias Vogts 5. Norbert Kämpfer 6. Volkmar Kelling 7. Roland Koslowski 8. Holger Herrmann 9. Igor Smirin 10. Bernd Strnad 11. Uwe Welzel 12. Thomas Philipp 13. Volker Lorenz 14. Jörg Schlizio 15. Uwe Heller 16. Dieter Schmidt

Dresden 17.10.18

Unsere Außendarstellung hat sich verbessert, wir sind gespannt, ob sich die Werbeauftritte an den Fenstern positiv auf unsere Mitgliederentwicklung auswirken. Es gibt nun jeden Montag ab 18 Uhr kostenlose Schnupperzeiten für Nichtmitglieder.

Für die Snooker-Mannschaft ein durchwachsener Start, ein deftiges 3:7 gegen Neustadt 2, ein überzeugender 8:2-Sieg gegen Leipzig 2. Mit Gustav Hollnagel dazu sicher eine Mannschaft mit Oberliga-Potential. Einzelergebnisse unter der Rubrik Mannschaften, link zur Tabelle.

Die Pool-Mannschaft startete leider nicht komplett und unterlag 3:9, da gibt es sicher Steigerungsraten.

Am 13.10. findet der 7. Oldies-Herbst-Cup bei uns statt. 16 Teilnehmer O50 haben sich angemeldet, gespielt wird in 2 Gruppen a 8 Teilnehmer, jeder gegen jeden – neu ist, wir spielen nur 6reds.

10.9.18 V. Kelling

« Vorherige Seite   Nächste Seite »